Aktuelles

Nov 15, 2017

Berlin-Fahrt 2017


Die Klassenfahrt begann am 6.11. um 5:30, als die 11. Klassen in die Busse einstiegen und sich auf die lange Reise nach Berlin machten. Nach 15 Stunden war das endlich geschafft und die Schüler konnten ihre Zimmer beziehen.

Am nächsten Tag besuchten wir den Reichstag und einige Klassen gingen sogar noch auf die Kuppel und genosseneinen großartigen Ausblick über Berlin.

Während einer Stadtrally konnten die Schüler dann selbstständig die Innenstadt Berlins erkunden und interessante Orte wie den Checkpoint Charly besichtigen.

Das Filmmuseum zeigte uns die Entwicklung und Entstehung des Filmes und begeisterte durch eine sehr interessante Spiegelarchitektur.

Anschließend konnten die Schüler die interessante Architektur am Potsdamer Platz anschauen und einige Mauerreste und deren Geschichte kennenlernen.

Am zweiten Tag liefen wir zur East Side Gallery, wo wir auf Resten der Berliner Mauer Kunstwerke anschauten.

Die Topographie des Terrors ist eine Ausstellung zur SS, wo eine interessante Führung uns die Geschichte des Hauses und die Machtergreifung Hitlers erklärte.

Eine entspannende Abwechslung war der Tierpark Berlins.

Im Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der SPD, fand eine Fotoausstellung mit den Namen Sony World Awards statt, bei der die besten Bilder des Jahres 2016 ausgestellt wurden.

Am nächsten Tag konnten die Schüler im Spionagemuseum ihre Fähigkeiten als Geheimagenten unter Beweis stellen.

Im Haus der Wannseekonferenz mussten die Schüler dann dieses Haus erkunden und Details der wichtigen Konferenz zur Vernichtung der europäischen Juden erfahren.

Am letzten Tag stand dann wieder eine lange Heimfahrt auf dem Programm, doch die lange Reise hat sich gelont.





Copyright 2015 - MNÁMK