Aktuelles

Nov 15, 2019

Berlinfahrt der 11. Klassen


Der elfte Jahrgang machte sich früh am Morgen des 04.11.2019 mit zwei Bussen auf den Weg nach Berlin. Die Fahrt war lang. Endlich erreichten wir um 19.45 Uhr unser Ziel. Die folgenden drei Tage Aufenthalt waren gefüllt mit Programmpunkten zur Erkundung der Hauptstadt.

Die Stadt ist groß und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Wir besuchten unter anderem Reste der Berliner Mauer, den ehemaligen Reichstag bzw. heutigen Bundestag, das Zeiss-Planetarium, den ehemaligen Grenzposten der Amerikaner (Checkpoint-Charlie), das Holocaust-Denkmal, den Fernsehturm und das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen.

Interessant war auch das Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten Florian Oßner, der uns viel von seiner alltäglichen Arbeit im Bundestag mitgeteilt hat. 

Jeden Abend sind wir erst spät ins Hostel zurückgekommen; morgens ging es immer schon um 9 Uhr wieder los. Aber wir hatten auch Freizeit, in der wir auf eigene Faust die Stadt erkunden konnten. Im berühmten von Bertolt Brecht gegründeten Berliner Ensemble sahen wir am Donnerstagabend "Panikherz" von Benjamin von Stuckrad-Barre. 

Besonders beeindruckt waren wir vom Kuppelbesuch des Bundestages und dem nächtlichen Blick von der Dachterrasse auf Berlin!

Fazit: Diese Klassenfahrt war sehr cool. Wir denken, dass Berlin nicht die schönste Stadt Deutschlands. Die vielen Graffiti geben ihr aber ein wenig Farbe!

 

 

 





Copyright 2015 - MNÁMK